Montags bis Freitags

10:00 - 18:00 Uhr

Samstag

Nov - Mrz: 10 - 18 Uhr | Apr - Okt: 10 - 16 Uhr

CMP und die Real People

Wir stellen einige von den Real People vor:

Franz Niederkofler, Familienbetrieb Bergila
Da ist z.B. Franz Niederkofler, Hersteller von ätherischen Ölen und Kräuterprodukten. Der Familienbetrieb Bergila inmitten der Südtiroler Alpen kann auf eine über hundertjährige Geschichte zurückblicken. Verwendet werden Pflanzen aus hochalpinen Lagen. Von der Ernte bis zur Abfüllung erfolgen alle Arbeiten manuell und nach überlieferten, traditionellen Prinzipien, um die pflanzeneigene Energie so wenig wie möglich zu beeinträchtigen. Das Produktangebot richtet sich nach dem Angebot der Natur. Daher sind auch nicht alle Produkte das ganze Jahr über durchgängig verfügbar. Franz Niederkofler mag seine Arbeit, weil sie ihm Energie gibt. Um fit zu bleiben, betreibt er verschiedene Sportarten. Er liebt es, in der Natur zu sein.

Alex Schrott, Paragliding
Seine Leidenschaft zum Fliegen hat Paragliding-Lehrer Alex Schrott zum Beruf gemacht. Das unendliche Gefühl von Freiheit über den Wipfeln ist etwas, das er gerne mit anderen Menschen teilt. Oft erlebt er, dass er Menschen, die zum ersten Mal mit ihm einen Tandemsprung unternehmen, eine ganz neue Welt eröffnet. Wenn das Wetter es nicht zulässt, unternimmt er andere Dinge in der freien Natur, um sich zu entspannen und seine Balance wiederherzustellen.

Maria Canins, erfolgreiche Sportlerin
Inmitten der Natur der Hochabtei zu leben, empfindet Maria Canins als großes Glück. Als erfolgreiche Sportlerin gewann sie u.a. die „Tour de France der Frauen“. Sie ist überzeugt, dass man alles geben muss, ob im Leben oder im Sport, und dass es das Wichtigste für jeden ist, zufrieden mit der eigenen Leistung zu sein, auch wenn sie unter den Erwartungen liegt. Die Natur beschreibt sie als riesiges Fitnessstudio. Indem man hier viel Zeit verbringt, am besten sportlich aktiv, bleibe man gesund, könne entspannen und die eigenen Gedanken ordnen. Auch wenn sie im Laufe ihres Lebens viele Orte auf der ganzen Welt gesehen hat, ist für sie der schönste Ort ihr Zuhause, die Hochabtei.

Wie passt nun CMP dazu?
CMP ist ein italienisches Traditionsunternehmen in Bassano del Grappa – ebenfalls landschaftlich sehr reizvoll und mit vielen Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten. Der heutige Seniorchef Giorgio Campagnolo hat bereits als Kind seinen Beitrag zum Lebensunterhalt geleistet. Schon früh brachte er seine Ideen und sein technisches Geschick ein. Seine Pompon-Maschine, im Alter von 16 Jahren entwickelt, läuft noch bis heute und kann 3.000 Pompons mit 3 Personen pro Tag herstellen. So hatte er zwar früh Pflichten, aber auch Freiheiten, sich zu entwickeln und Dinge auszuprobieren und umzusetzen, von denen er überzeugt ist. Dabei auf jedes Detail zu achten, sich voll einzusetzen und das Beste zu geben. Dazu ermuntert er auch seine Kinder, die in den letzten Jahren in das Unternehmen eingetreten sind. Er sieht sich heute als ihr Unterstützer, hat die Verantwortung in ihre Hände übergeben.
Neben diesem respektvollen Umgang miteinander steht auch die Natur im Mittelpunkt der Firmenphilosophie. So achtet CMP auf einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen in der gesamten Produktionskette. Dies alles geschieht, um dem eigenen Anspruch gerecht zu werden: Wahre Frauen und Männer, die ihre Leidenschaft Sport und ihre Arbeit in der Natur ausleben, sollen bestens mit den Produkten von CMP ausgestattet sein.

Stichworte: Skibekleidung