Salomon S/Force: Kraftvoll durch alle Bedingungen

Seien wir mal ehrlich: atemberaubende Tiefschneeabfahrten und spektakuläre Tricks im Funpark und auf der Schanze sind wirklich beeindruckend, aber die meisten von uns bewegen sich doch im größten Teil unseres Skifahrerlebens auf der guten, alten, mal mehr, mal weniger perfekt präparierten Piste. 

Salomon S/Series: Spektakuläres Fahrgefühl für alle 

Und daran ist auch überhaupt nichts falsch: Auch rasant gecarvte Abfahrten auf der Piste können atemberaubend und spektakulär sein, vorausgesetzt, man verfügt über ein gewisses Fahrkönnen. Und über die richtigen Ski unter den Füßen.  

Genau das – die ganz normalen” sportlichen und erfahrenen und pistenorientierten Skifahrern mit Ski auszustatten, die es ihnen ermöglichen, atemberaubende Abfahrten hinzulegen- hat sich der französische Traditionshersteller Salomon bei der Entwicklung der aktuellen Pisten-Ski-Reihe S/Series vorgenommen. 

Doch natürlich sind nicht alle Pistenfahrer gleich: Die einen lieben den Kurzschwung, die anderen langgezogene Carvingschwünge, die einen mögen es schnell, die anderen eher gemütlich, die einen mögen die Piste hart und eisig, die anderen eher weich. 

Um jedem dieser Pistenfahrer-Typen genau den richtigen Ski bieten zu können, hat Salomon getreu dem Motto “Choose Your Blast” im Rahmen der S/Series nicht nur eine, sondern gleich drei Serien entwickeltDie Rennserie S/Race mit ihren hochsportlichen Slalom- und Riesenslalom-Modellen und die Sport-Carver- Serie S/Max haben wir in unserem Blog bereits vorgestellt. 

Salomon S/Force: Stabil dank Edge Amplifier 

Der bisher neueste Spin-Off der S/Series ist die S/Force-Reihe, mit der Salomon die Lücke zwischen diesen beiden schmaleren Pisten-Ski-Serien und der Allmountain-Serie Stance schließen will. 

Das Ziel bestand darin, Ski zu bauen, die über die gesamte Saison hinweg von November bis April im ganzen Skigebiet den ganzen Tag lang unter allen Schnee- und Pistenbedingungen Kraft und Stabilität verleihen und dabei alle Fahrstile von spielerischen Kurzschwüngen bis hin zu langgezogenen Carvingschwüngen unterstützen. 

Für Kraft und Stabilität sorgen dabei zum einen die doppelten Titanal-Einlagen und die Seitenwangen und zum anderen die schon von den anderen Modellen der S/Series bekannte Edge Amplifier Technologie. Dabei liegt die Bindung statt direkt auf dem Ski auf zwei durchlaufenden externen Schienen auf, was für ein einfacheres Aufkanten sorgt, indem die Kraft- und Steuerimpulse über den gesamten Ski effizienter verteilt werden. 

Das Ergebnis ist ein um dreißig Prozent verbesserter Kantengriff und das ganz besondere Gefühl, das sich einstellt, wenn man Fahrt aufnimmt, den Ski auf die Kante stellt und spürt, wie der Druck sich steigert und die Fliehkräfte ihre Wirkung entfalten. 

Crossover Tip: Vibrationsfrei über alle Unebenheiten  

Damit die Salomon S/Force-Ski auch bei Sulz oder bei kleineren Abstechern neben die Piste nicht schwerfällig werden, sondern locker über alle Unebenheiten hinweggleiten können, hat Salomon sie neben einer höheren Mittelbreite und einem leichten Rocker auch mit einer besonderen Schaufel-Konstruktion ausgestattet: Die sogenannte Crossover Tip Tech beinhaltet zum einen seitlich angebrachte TPU-Einlagen zur Schock-Absortion und zum anderen eine einzigartige Faserschicht aus Carbon und Flachs, die Vibrationen dämpftDie natürliche Pflanzenfaser Flachs ist nicht nur besonders leicht, sie ergänzt sich auch perfekt mit den Carbonfasern. Denn während Carbon zwar sehr leicht ist und trotzdem einen sehr kraftvollen Fahrstil erlaubt, kann es einen Ski auch ziemlich bockig machen, weil es ein eher sprödes Material ist. Durch die dämpfende Wirkung der Flachsfasern, die sehr elastisch sind, ist der Ski leichter zu kontrollieren und vielseitiger, ohne dabei an Sportlichkeit einzubüßen. Die Crossover Tip absorbiert so alle Geländevariationen und verbessert die Fähigkeit des Skis, durch Schnee zu schneiden. 

Salomon S/Force Bold, Salomon S/Force 11 und Salomon S/Force Fever: Für alle was dabei 

Das Top-Modell der S/Force-Reihe , der Salomon S/Force Bold ist dafür gemacht, mit purer Kraft die Piste bei allen Bedingungen zu beherrschen. Die Edge Amplifier-Ski/Platte-Konstruktion sorgt in Kombination mit der doppelten Schicht Titanal für satten Griff auch bei härtester Piste. Bei Sulz und zerfahrener Piste trägt vor allem die Crossover-Skispitze für erhöhte Stabilität, indem sie Vibrationen und Stöße optimal absorbiert und gleichzeitig gleichmäßigen Schneekontakt ermöglicht. 

Auch der Salomon S/Force 11 bietet Stabilität und Schnelligkeit für ein rasantes Carving-Erlebnis auf der Piste, egal bei welchen Schneebedingungen. Er ist der perfekte Partner für dynamische Pistenfahrer, die schon sehr ordentlich fahren aber noch ein wenig Luft nach oben haben. 

Der neueste Zugang zur S/Force-Familie ist das Damen-Modell Salomon S/Force Feverdas mit seiner schönen Mischung aus niedrigem Gewicht und Sportlichkeit genau die Mitte zwischen Laufruhe und Agilität trifft. Gerade für Fahrerinnen, die schon fortgeschritten sind und einen Ski suchen, der einerseits nicht überfordert und sie andererseits dabei unterstützt, sich jeden Tag neue Herausforderungen zu suchen und immer besser zu werdeneignet sich der S/Force Fever sehr gut. 

Stichworte: Sportcarver