Montags bis Freitags

10:00 - 19:30 Uhr

Samstag

Nov - Mrz: 10 - 18 Uhr | Apr - Okt: 10 - 16 Uhr

Scott: Helle Köpfe arbeiten an den Skihelmen der Zukunft

Scott ist seit Jahren einer der Vorreiter, was Helmtechnologien angeht. Warum eigentlich? Was unterscheidet euch von anderen Herstellern?


Zum einen liegt es sicherlich an unserer Erfahrung. Seit über 30 Jahren produzieren wir Helme, immer mit dem Ziel vor Augen, die Sicherheit unserer Athleten und Kunden draußen am Berg zu verbessern. Auf der anderen Seite folgen wir dabei unserem Slogan “Innovation-Technology-Design”: “INNOVATION” hat für uns oberste Priorität. Denn wir möchten nicht nur erstklassige Produkte entwickeln, sondern auch die Art und Weise verändern, wie Athleten Sport treiben. “TECHNOLOGIE” bedeutet für uns mehr als nur die Verwendung der neuesten Materialien. Der Kern der Dinge liegt für uns daher im Verständnis dessen, was möglich ist, und wie man es zukunftsweisend einsetzen kann. Dabei setzen wir auf neueste wissenschaftliche Erkenntnisse. Im “DESIGN” unserer Produkte verlassen wir uns auf unsere Intuition und unser Knowhow und streben danach, bahnbrechende Produkte zu schaffen, die den Sport zu einem herausragenden Erlebnis machen. Für die Saison 2017/18 haben wir uns abermals diese Überzeugung zu Herzen genommen und dürfen mit Stolz den Scott Symbol 2 Plus D Helm vorstellen.

Euer Scott Symbol Helm ist zu diesem Jahr, wie du es gerade erwähnt hast, komplett neu. Warum habt Ihr den Scott Symbol als komplett neuen Helm entwickelt?

Dieser Helm ist das Ergebnis langjähriger Marktbeobachtung und Forschungsarbeit. Im Helmmarkt fokussieren sich die meisten Hersteller in Sachen Sicherheit lediglich auf die Erfüllung der Anforderungen der Baumusterprüfungen (Test von starken Krafteinwirkungen). Studien der US Football & Hockey Ligen belegen, dass viele kleinere und schwächere Krafteinwirkungen zu gravierenden Langzeitschäden des Gehirns führen können. Unser Ziel war es, die Risiken durch auch diese kleineren und schwächeren Krafteinwirkungen zu verringern.

Ist dann jeder andere Helm unsicher?

Das sicherlich nicht. Alle auf dem Markt erhältlichen Helme haben die Sicherheitsanforderungen der Baumusterprüfungen zu erfüllen und sind deshalb als „sicher“ zu betrachten. Allerdings bietet der Symbol 2 plus D durch die drei innovativen Technologien D3O, MIPS und 360° Pure Sound ein ganz neues Niveau an Sicherheit.

Du hast gerade schon Technologien wie MIPS angesprochen. Was ist das besondere an MIPS?

MIPS ist eine revolutionäre Technologie, mit der sich der Helm im Falle eines Sturzes relativ zum Kopf verschiebt. Dadurch bietet er mehr Schutz bei Einwirkung von Rotationskräften, die sich bei schrägen Stößen auf das Gehirn entfalten.

Unterscheidet sich die Passform des Scott Symbol 2 Plus ohne MIPS zum Symbol 2 Plus D mit MIPS?

Beide Helme haben die gleiche Passform. Wir haben daran gearbeitet, die gleiche Passform für die gesamte Produktfamilie zu garantieren. Dafür haben wir jeweils die Polsterung im Helm angepasst.

Der Scott Symbol 2 Plus D bietet neben der MIPS Technologie noch ein weiteres Sicherheitsfeature: D3O®. Was ist D3O® genau und welche Vorteile bietet mir dieses Material?

D3O® ist ein Material, das sich bei Aufprall verhärtet und so äußere Krafteinwirkungen absorbieren kann. Die Moleküle bewegen sich generell ungehindert und gewährleisten einen hohen Tragekomfort des Helmes. Bei einem Stoß verhärtet sich die Verbindung der Moleküle jedoch, um die Stoßenergie zu verteilen und die auf das Gehirn einwirkenden Kräfte zu reduzieren. Wir haben D3O® in strategisch ausgewählten Bereichen eingesetzt, um gerade auch die Risiken von Gehirnverletzungen bei geringer und mittlerer Geschwindigkeit zu senken.

Nicht zu vergessen ist außerdem die dritte Neuerung an diesem Helm, die 360° Pure Sound Technologie. Viele Jahre Forschung haben zu diesem Quantensprung in Sachen Helmsicherheit geführt. Ein speziell geformtes Innenteil in der Ohrenabdeckung, umgeben von geräuschdurchlässigem Gewebe, lässt dich nicht nur besser hören, sondern Geräusche auch deutlicher orten.

Und diese ganzen Technologien und Materialen beeinträchtigen nicht die Belüftung des Helms?

Nein, sogar ganz im Gegenteil. Der Symbol 2 Plus D ist der am besten belüftete Helm, den wir bisher entwickelt haben. Der Helm verfügt über ein duales Aktiv-Belüftungssystem, um maximale Belüftung oder Isolierung zu erzielen, je nach Bedarf des Fahrers. Wir haben diesen Helm im Windkanal getestet und so ein Belüftungssystem entwickelt, dass uns in dieser Hinsicht zum Vorreiter im Helmmarkt macht. Bei sämtlichen Testkonfigurationen erzielten wir das größte Temperaturspektrum der getesteten Helme. In anderen Worten: Wenn die Ventilation geschlossen ist, so ist der Symbol 2 der wärmste der getesteten Helme (ideal für extrem kalte Tage), und wenn die Ventilation offen ist, so ist der Symbol 2 der am besten belüftete der getesteten Helme (ideal für warme Frühlingstage). Dadurch konnten wir einmal mehr die Leistungsfähigkeit unserer Winterhelme deutlich steigern.

Keyworlds:
Scott, Skihelm, Symbol, MIPS, Sicherheit