Montags bis Freitags

Apr - Okt 10:00 - 18:30 Uhr

Samstags

Apr - Okt 10:00 - 16:00 Uhr

Maier Sports übernimmt Fair-Antwortung

Als Schattenseiten der Globalisierung können Umweltbelastungen, stetig wachsender Ressourcenverbrauch und die Klimaerwärmung betrachtet werden. Doch was können wir dagegen tun? Nur wer bewusst und nachhaltig handelt, Ressourcen bewusst einsetzt bzw. diese schont und der Erde möglichst viel des Verbrauchten wieder zurückgibt, kann einen positiven Beitrag leisten. Besonders für viele von uns, die die Natur selbst als Sportstätte haben, fällt das Augenmerk mehr und mehr auf nachhaltig produzierte Outdoorprodukte. Wobei der Begriff Nachhaltigkeit hier nicht nur aus ökologischer Sicht zu betrachten ist, sondern auch aus ökonomischer und sozialer. Nicht nur bei uns Sportlern steigt dieses Bewusstsein, sondern auch bei einigen Herstellern.

Hohe Standards: Maier Sports übernimmt Verantwortung

Der Ski- und Outdoortextilien-Hersteller Maier Sports sich seiner Verantwortung gegenüber Mensch und Natur bewusst und arbeitet seit Jahren daran, den „Sportplatz“ Natur möglichst zu schonen und durch verantwortungsvolles Handeln, einem fairen Umgang mit seinen Mitarbeitern und auch eine genaue Betrachtung der Zulieferer als positives Beispiel voran zu gehen.

Ein Leitsatz von Maier Sports ist: „Wir produzieren nur dort, wo wir selbst auch arbeiten würden“. Bereits seit vielen Jahren bemüht sich Maier Sports die sozialen Standards in seinen Produktionsstätten stetig zu verbessern. Um dieses Engagement zu untermauern, ist Maier Sports 2011 als Mitglied der Fair Wear Foundation (FWF) beigetreten. In dem eigens entwickelten Verhaltenskodex, dem sogenannten „Code of Conduct“, hat Maier Sports bereits 2007 Sozialstandards zur Entlohnung, Arbeitszeit, Gesundheit und Arbeitssicherheit in den eigenen Produktionsstätten etabliert sowie Kinder- und Zwangsarbeit ausgeschlossen. Diesen selbstverpflichtenden Kodex müssen auch alle Lieferanten, die mit Maier Sports zusammenarbeiten wollen, akzeptieren und umsetzen.

PFC-frei, ressourcenschonend und langlebig: Textilien von Maier Sports

Ein weiterer Aspekt, der das positive Engagement untermauert, ist die „Mission Clean Function“, in der sich Maier Sports dazu verpflichtet, bis 2020 in allen Kollektionen PFC frei zu sein. Bei den aktuellen Stretch Hosen wurde diese Mission bereits umgesetzt und diese sind schon jetzt komplett PFC frei. Durch den Einsatz von PRIMALOFT® ECO, welches zu 30% aus Primärfasern und zu 70% aus recycelten Fasern (recycelte Kunststofftaschen und recycelter Plastikabfall) besteht, trägt Maier Sports zudem zur Reduktion der zu raffinierenden Ölmenge bei. Dies hat wiederum den positiven Nebeneffekt von weniger schädlichen Emissionen, die zu saurem Regen, globaler Erwärmung und Smog führen.

Verantwortung bedeutet für Maier Sports unter anderem auch, Produkte zu schaffen, an denen die Kunden lange ihre Freude haben. Deshalb bietet Maier Sports eine 5-Jahres Garantie auf freiwilliger Basis auf Material und Verarbeitungsfehler an. Zudem zielt der Reparaturservice in Köngen auch darauf ab, die Nutzungsdauer der Outdoorbekleidung zu verlängern, indem defekte Ware repariert wird, bzw. die Ware den sich ändernden Kundenbedürfnissen angepasst wird. Auch bei der Kinderbekleidung hat Maier Sports mit mGrow einen cleveren Weg gefunden, um die Nutzungsdauer der Bekleidung zu verlängern. Man muss in den Jackenärmeln sowie den Hosenbeinen lediglich eine versteckte Naht auftrennen, und die Kleidungsstücke verlängern sich um ein paar Zentimeter.
Wenn ihr nun auch einen positiven Beitrag dazu leisten wollt, unseren natürlichen Sportplatz möglichst lange zu erhalten, dann ist Maier Sports eine gute Wahl für eure Outdoorbekleidung. Bei uns findet ihr ein breites Sortiment von Maier Sports Produkten.

Stichworte: Skibekleidung