Rossignol React: Hol dir deinen Flow!

Das Leben steckt voller Herausforderungen und schafft es irgendwie, uns jeden Tag neue Hürden und Probleme in den Weg zu legen. Und wenn wir ehrlich sind, kann sich das manchmal ganz schön stressig anfühlen.

Aber es gibt auch Tage, die zwar genauso viele Probleme und Herausforderungen mit sich bringen wie sonst auch, es sich aber trotzdem auf einmal nicht mehr stressig anfühlt, sondern leicht. Tage, an denen es einfach läuft. Tage, an denen man ein Problem nach dem anderen löst, auf jede Herausforderung die richtige Reaktion parat hat, und sich das Ganze fast anfühlt wie ein Spiel. An solchen Tagen erlebt man etwas, dass wohl zu den angenehmsten Gefühlen gehört, die man so erleben kann, nämlich einen Flow-Zustand.

Skifahren ist wie das Leben. Auch ein Skitag steckt voll von immer neuen Herausforderungen und mit jedem Schwung kommt etwas Neues auf dich zu: ein besonders steiles Pistenstück, eine Engstelle, eine zerfahrene Buckelpiste, eine nackte Eisplatte.

Doch auch wenn einige von uns beim Skifahren immer auf der Suche nach besonderen Herausforderungen sind, wollen die meisten von uns im Skiurlaub mit Stress nichts zu tun haben, sondern im Gegenteil einmal Körper und Geist in Einklang bringen, in einem mühelosen Rhythmus einen perfekten Schwung an den anderen setzen, kurz: einen ungestörten Flow-Zustand genießen, der sich gewaschen hat.

Um das zu erreichen, braucht es ein Minimum an Fahrkönnen. Und natürlich die richtigen Ski, Ski, die es ganz normalen Skifahrern ermöglichen, ganz mühelos und intuitiv auf jede Situation reagieren zu können, auf die sie auf der Piste treffen. Und genau solche Ski versucht Rossignol mit der React-Serie zu bauen.

Rossignol React: Stabilität, Flexibilität, Leichtigkeit

Ski, die so ziemlich jedem Fahrer zu seinem eigenen Flow-Zustand verhelfen sollen, müssen einiges können: Sie sollten genug Stabilität und Kantengriff bieten, um auch bei Carven in höherer Geschwindigkeit ein sicheres Fahrgefühl zu vermitteln; sie sollten es ermöglichen, ohne allzu großen Kraftaufwand und allzu große technische Genauigkeit vom Wedeln bis zum langgezogenen Carvingschwung jeder Art von Schwung einzuleiten; sie sollten kleinere Fahrfehler nicht bestrafen und sich anstandslos driften lassen, und sie sollen auf jeden beabsichtigten Input sofort und vorhersehbar reagieren.

Damit das gelingt, hat Rossignol sich einiges einfallen lassen.  Für die Stabilität sorgt neben den klassischen Elementen wie Holzkern und Seitenwange vor allem die von der Race-Serie Hero Elite übernommene LCT-Technologie. Dank dieser hochkant zentral in voller Skilänge eingearbeiteten Titanal-Powerrail werden Vibrationen und Instabilität verringert. Das Ergebnis: Hohe Laufruhe und Kontrolle auch bei höherer Geschwindigkeit oder schwierigen Pistenverhältnissen.

Für die leichte Einleitung von jeder Art von Carving-Schwung und den einfachen Austritt aus jeder Kurve ist vor allem Rossignols Flex Tip-Technologie verantwortlich. Die mit adaptiver Torsionskontrolle versehenen Tips und Tails bündeln die Energie für eine bessere Kraftübertragung, was zu müheloser Spontaneität für Carving-Turns und zu einer schnellere Beschleunigung in Kurven hinein und aus Kurven heraus führt.

React 10 Ti, React 8 C.A.M., React 6 CA: Der richtige Flow für jeden Fahrer

Das Top-Model der Serie ist der Rossignol React R10 Ti, der sich dank seiner Titanal-Einlage ebenso gut für rasantes Carven wie für mittleres Tempo eignet, ohne zu aggressiv für normale Freizeitfahrer zu sein. Dieser Ski ist kein Rebound-Monster, sondern eher ein geschmeidiger, sehr leicht und intuitiv zu handhabender Ski für fortgeschrittene bis sportliche Fahrer, die vor allem Spaß haben wollen.

Noch etwas leichter und geschmeidiger zu fahren ist der Rossignol React 8 C.A.M., der sich mit seiner Carbon-Legierung auch mit wenig Kraftaufwand immer leicht steuern lässt, dabei aber gleichzeitig stabil genug ist, um es mal richtig laufen zu lassen,

Der Rossignol React 6 Ca ist der ideale Ski, um den Übergang vom fortgeschrittenen Anfänger zu einem sportlicheren Fahrstil zu packen. Ohne zu überfordern, bietet er einen leichten Zugang zu ersten reellen Carving-Schwüngen, und bietet so perfekte Möglichkeiten, an der eigenen Technik zu arbeiten und mit dem Ski gemeinsam Fortschritte zu machen.